Was sind Kohlenhydrate?


Was sind Kohlenhydrate ? 

Guten Kohlenhydrate nehmen wir über stärkereiche Lebensmittel auf wie Getreide, Hülsenfrüchte, Kartoffeln, Bohnen, Linsen, Erbsen, Hafer, Reis oder Mais. Der Traubenzucker und der Fruchtzucker (beides Einfachzucker) bilden den größten Teil der Kohlenhydrate in unseren Lebensmitteln.

Was sind Kohlenhydrate? – Traubenzucker

Die Natur besteht hauptsächlich nur  aus Kohlenhydraten. Damit eine Pflanze Kohlenhydrate herstellen kann, braucht sie nur Kohlenstoffdioxid und Wasser. Am Ende kommt das Kohlenhydrat Traubenzucker (Glukose) raus. Die Glucose ist ein wichtiger Bestandteil unseres Körpers. Viele unserer Organe funktionieren nämlich nicht so gut ohne Glucose. Die Glucose gelangt vom Dünndarm mit Hilfe von Insulin sehr schnell in die Leber, weil unser Körper auf die Glucose angewiesen ist. Die Leber und die Muskeln dienen beide als Glykogenspeicher. Gibt es einen Überschuss an Kohlenhydraten, dann wird das Glykogen (Vielfachzucker) aufgebaut. Das Glykogen ist ein Mehrfachzucker (Polysaccharid), das aus einzelnen Glucose Einheiten besteht. Bei einem Energiebedarf des Körpers wird das Glykogen in der Leber aufgespalten und über das Blut an andere Zellen geleitet, wo es dort für Energie genutzt werden kann. Vor allem sind die Gehirnzellen während dem Schlaf auf Glucose angewiesen.

Was sind Kohlenhydrate

 

Was sind Kohlenhydrate? – Fructose

Die Fructose kommt hauptsächlich in Früchten vor. Die meiste Fructose besitzen Äpfel, Birnen, Weintrauben und Trockenobst. Diese Art von Fruchtzucker stellt keine gesundheitlichen Probleme dar, im Gegensatz zum industriellen Fruchtzucker, der schädlich sein kann. Fruchtzucker ist doppelt so süß wie Glukose und wird vor allem in Getränken, Fertigprodukten oder in Schokolade eingesetzt. Die Fructose gelangt nicht so schnell ins Blut, wie der Traubenzucker, weil der Körper auf die Zufuhr von Fructose nicht angewiesen ist. Außerdem kann die Leber die Glucose in Fructose umwandeln. Wer zu viel Fruchtzucker aus Getränken und süßem einnimmt, kann eine Fettleber riskieren, weil der Überschuss an Fructose nicht mehr in Glucose umgewandelt werden kann. Außerdem können Diabetes und Bluthochdruck ebenfalls die Folgen sein.Konzentriere dich am besten auf frische, unverarbeitete Lebensmittel, als auf industriell verarbeitete, denn sie enthalten wertvolle Vitamine, Ballaststoffe und Mineralien.

Was sind Kohlenhydrate

 

Sie lesen gerade Fitness Top